Hock Legatis Steuerberater PartG mbB

Kontakt: kanzlei@hock-legatis.de

Politische Bildung
im Rheingau-Taunus-Kreis

Mit UN/GLEICH führt die AWO im Rheingau-Taunus-Kreis politische Bildungsarbeit durch und will dadurch ein Zeichen für Demokratie und gegen Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit setzen.

Wir stehen für gelungene Integration ein und das bedeutet, sich einer Gemeinschaft zugehörig zu fühlen anstatt Ausgrenzung zu erfahren.

Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit – das sind die Merkmale einer starken partizipatorischen Gesellschaft, für die wir uns engagieren.   

Kreis-Präventionspreis 2022

mit dem Projekt „Die Würde des Menschen ist unantastbar“

19.1.2023: Artikel im Wiesbadener-Kurier

Netzwerk

UN/GLEICH und die AWO RTK sind Teil von AdiNet Rhein-Main 

Unsere Zahlen aus dem Jahr 2023

Workshops
0
Schulen
0
Teilnehmende
0

Hier findest du die Übersicht unserer

Workshops

Unser Angebot Für Schulen

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“

Ein Workshop für Schulen über  Menschenrechte, Diskriminierung und Ausgrenzung in Deutschland. 

In unserem Workshop starten wir mit dem Thema der Menschenwürde und der Menschenrechte. Je nach Wunsch können daran anschließend folgende Themen bearbeitet werden:

Die Themen werden mit verschiedenen Methoden bearbeitet. Ziel ist es, die Betroffenenperspektive kennenzulernen, Denkanstöße zu geben und Handlungsstrategien im Umgang mit diesen Themen zu entwickeln.

Unser Angebot Für Jugendliche in Justizvollzugsanstalten

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“

Ein Workshop für Jugendliche über Demokratieverständnis, Menschenrechte und Ausgrenzung in Deutschland. 

In unserem Workshop starten wir mit dem Thema der Menschenwürde und der Menschenrechte. Je nach Wunsch können daran anschließend folgende Themen bearbeitet werden:

Die Themen werden mit verschiedenen Methoden bearbeitet. Ziel ist es, die Betroffenenperspektive kennenzulernen, Denkanstöße zu geben und Handlungsstrategien im Umgang mit diesen Themen zu entwickeln.

Unser Angebot für Multiplikator*innen

„Was tun gegen Diskriminierung?“

Der Workshop bietet einen Reflexionsprozess sowie Handlungsstrategien zum Thema Diskriminierung.

Im Workshop informieren die Trainer*innen zunächst darüber, was eine Diskriminierung zu einer Diskriminierung macht. Anschließend werden gemeinsam Handlungsstrategien speziell für den schulischen Kontext erarbeitet, um aktiv gegen Diskriminierung einzuschreiten. Dies beinhaltet auch Argumentationstraining sowie Fallanalysen. Dabei wird noch die Möglichkeit geboten, die eigene Positionierung im Kontext der Thematik zu reflektieren.  

Wir stehen für:

Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit

Ergänze deinen Workshop mit einem Angebot aus unserem

Netzwerk

Aylin Kortel

Freiberufliche Trainer*in der politischen Bildung

Aylin ist seit vielen Jahren in der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung tätig. Sie leitet unsere Ausbildungsworkshops und Teamtreffen. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt neben Workshop über Diskriminierung auf der Aus- und Weiterbildung von Multiplikator*innen der politischen Bildung, der Prozessbegleitungen im Bereich Diversitätssensibilität, Moderationen von Veranstaltungen und Klausurtagen. Sie bietet außerdem als Wendo-Trainerin Trainings der feministischen Selbstbehauptung für Mädchen und Frauen an.

Arkadiusz Grajek

Graffiti-Künstler

Arkadiuz arbeitet seit mehreren Jahren mit Jugendlichen in unterschiedlichen Kontexten zusammen und gestaltet mit ihnen Graffiti u.a. zu Themen der politischen Bildung. Gemeinsam mit UN/GLEICH hat er schon an mehreren Schulen Projekte verwirklicht.

Steffen Kraft - ICONEO

Designer & Illustrator

Steffen hat in Wiesbaden Kommunikationsdesign studiert und ist seitdem als selbstständiger Designer und Illustrator aktiv. Zusätzlich hat er als Kunstlehrer an einer Realschule gearbeitet und betreut aktuell eine Siebdruck-AG an einem Gymnasium. In seinen Illustrationen beschäftigt sich Steffen häufig mit den Themen Soziales Miteinander, Kultur und Bildung. Seit August 2024 leitet er mit einem Freund die Kunstschule „Villa Farbenfroh“.

Hast du Fragen?

Kontaktiere uns

UN-GLEICH Logo AWO Bad Schwalbach Rheingau-Taunus Franziska Blockhaus design

Bei Interesse oder Fragen kontaktiere uns per Mail:

Unsere Adresse:

UN/GLEICH – Politische Bildung im Rheingau-Taunus-Kreis

AWO RTK Soziale Arbeit GgmbH

Adolfstraße 143
65307 Bad Schwalbach

Demokratie will gelernt sein!

Und Du kannst die treibende Kraft sein!

Jugendliche und junge Erwachsene bekommen dank unserer Demokratiecoaches Angebote, sich über das Wesen unserer Demokratie auszutauschen. Für diese Workshops u.a. an Schulen suchen wir junge Menschen, die politisch interessiert sind und Freude daran haben, als Coach*in demokratische Werte zu vermitteln.

Du befindest Dich in der Ausbildung zu einem sozialen Beruf, studierst ein geistes- oder gesellschaftliches Fach oder bist politisch engagiert? Dann bist Du bei uns richtig!

So bewirbst Du Dich:

Schick uns Deinen Lebenslauf und beschreibe uns in einem kurzen Text, warum Du gerne Demokratiecoach*in werden möchtest. Das alles schickst Du per E-Mail an menschenwuerde@awo-rtk.de.

Unsere Workshops:

finden im gesamten Rheingau-Taunus-Kreis statt. Der Ausbildungskurs qualifiziert Dich, in einem Zweierteam einen Workshop zu leiten. Wir vermitteln sowohl didaktische als auch fachliche Grundlagen.

Nach Abschluss der Ausbildung:

setzen wir Dich auf Honorarbasis als Demokratiecoach*in an Schulen und anderen Orten für unsere Workshops ein.

Informiere dich

Events und Presse

Pressemitteilungen:

Aktuelle Events:

20., 21.6. & 9.7.2024

Workshop Antidiskriminierung

Ort: Carl von Ossetsky-Schule Wiesbaden

24. & 25.6.2024

Workshop Antidiskriminierung

Ort: Limesschule Idstein

8. & 9.7.2024

Workshop Antidiskriminierung & Antisemitismus

Ort: Fliednerschule Wiesbaden

UN-GLEICH Logo AWO Bad Schwalbach Rheingau-Taunus Franziska Blockhaus design

UN/GLEICH – Politische Bildung im Rheingau-Taunus-Kreis

AWO RTK Soziale Arbeit gGmbH

Adolfstraße 143
65307 Bad Schwalbach

Tel: 06124 724212
Email: menschenwuerde@awo-rtk.de